Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Soltau e.V. findest du hier .

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt .

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Einsatztagebuch

Einsatz Person/en im Wasser (Di 28.06.2022)
11/2022: [THW-Y NFA] Person im Wasser

Einsatzart:
Person/en im Wasser
Einsatztyp:
SEG-Einsatz
Einsatztag:
28.06.2022 - 28.06.2022
Alarmierung:
Alarmierung durch DME
am 28.06.2022 um 17:19 Uhr
Einsatzende:
28.06.2022 um 20:00 Uhr
Einsatzregion:
Gewässer mit Regelwachdienst (Wachgewässer)
Einsatzort:
Strandbad Dorfmark
eingetroffen um 17:45 Uhr
Einsatzauftrag:

Lebensrettung

Einsatzgrund:

Peron im Wasser

Beteiligte Gliederungen:
  • Ortsgruppe Fallingbostel e.V.
Eingesetzte Kräfte
0/2/8/10
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 1 Wasserretter
  • 1 Bootsgast
  • 3 Einsatztaucher
  • 1 Bootsführer
  • 1 Gruppenführer
  • 2 Signalmann
Eingesetzte Einsatzmittel
  • Mercedes Vito 4x4 (GW-WR) - Pelikan Heidekreis 71-58-2 - HK-P 1702
  • Nemo (RTB) - Pelikan Heidekreis 71-78-2
  • Mercedes Sprinter (GW-Taucher) - Pelikan Heidekreis 71-57-2 - SFA-P 1061
  • Mehrzweckanhänger - HK-P 7802
  • Dacia Logan (KdoW) - Pelikan Heidekreis 71-10-1 - HK-P 310

  • Kurzbericht:

    Am Abend wurde der Wasserrettungszug Heidekreis um 17:19 Uhr in das Strandbad nach Dorfmark alarmiert. Die dortige Badaufsicht glaubte, im nicht bewachten Bereich des Sees eine Person gesehen zu haben, die kurz darauf nicht mehr sichtbar war und hat auf einer Bank in der Nähe herrenlose Kleidung gefunden. Daraufhin wurde in Absprache mit dem Leiter Einsatz aus Fallingbostel der Einsatz für den WRZ ausgelöst.

    Vor Ort wurde gemeinsam mit der ebenfalls alarmierten Feuerwehr Dorfmark durch unsere Zugführer die Einsatzleitung gebildet und ein Bereitstellungsraum festgelegt. Die eintreffenden Tauch-Einheiten aus Soltau und Fallingbostel bereiteten sich umgehend für den Taucheinsatz vor, während der erste Bootstrupp aus Soltau mit "Nemo" und dem Sidescan-Sonar die Suche nach der vermissten Person begann. Zeitgleich wurde eine geeignete Stelle zum Slippen der weiteren Boote gesucht. Parallel wurde durch die Einsatzleitung die Drohnengruppe des DRK Walsrode zur Unterstützung des Suchmusters aus der Luft nachgefordert. 

    Während der erste Bootstrupp in Schleifen den See abfuhr und mit dem Sonar nach Auffälligkeiten suchte, haben drei Strömungsretter in einer Suchkette die flachen Ufer abgesucht und die ersten zwei Taucher sind in der Nähe der Bank in den Bereich abgetaucht, in dem die Person vermutet wurde. Nach einiger Zeit konnte ein Taucher tatsächlich die vermisste Person finden und an die Wasseroberfläche bringen, an der die Person dann mit Hilfe von zwei Strömungsrettern an Land gebracht wurde. Auf dem Steg wurde die stark unterkühlte und bewusstlose Person an den Rettungsdienst übergeben. 

    Dieses Szenario stellte die diesjährige Übung unseres Wasserrettungzuges dar, die sich erst bei Überwasserbringen der "Person", die als Puppe keiner weiteren Hilfe bedurfte, für die meisten Einsatzkräfte als Übung entpuppte. Eine anschließende Einsatznachbesprechung mit allen Beteiligten ergab eine strukturierte und gut funktionierende Zusammenarbeit, die zu einem schnellen Einsatzerfolg führte. 

    Eingesetzte Kräfte:
    DLRG Ortsgruppe Soltau
    DLRG Ortsgruppe Fallingbostel
    DRK Rettungsdienst RTW Walsrode
    DRK Drohnengruppe Walsrode
    Freiwillige Feuerwehr Dorfmark

    Diese Website benutzt Cookies.

    Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

    Wesentlich

    Statistik

    Marketing

    Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.